Das Braunvieh ist eine mittel- bis großrahmige Rasse mit feinem Knochenbau deren Fellfarbe einheitlich braun bzw. graubraun ist. Die Stiere sind dunkler als die Kühe. Flotzmaul und Klauen sind dunkel pigmentiert. Typisch ist das hell gesäumte Flotzmaul und die helle Innenbehaarung der Ohren. Männliche Tiere erreichen eine Widerristhöhe von 150 bis 165 cm und ein Gewicht von 1000-1200 kg, weibliche Tiere eine Widerristhöhe von 140 bis 155 cm und ein Gewicht von 550-800 kg.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                 

Die Braunviehrasse hat in Südtirol eine über 120 jährige Tradition. Ausgehend vom Vinschgau und dem Wipptal hat sich die Rasse seither im ganzen Land verbreitet.
In den vergangenen 50 Jahren wurde das Braunvieh von einer Dreinutzungskuh zu einer modernen Milchkuh gezüchtet.
Das Braunvieh ist heute eine milchbetonte Doppelnutzungsrasse, die besonders für die hohe Milchqualität geschätzt ist. Weiters zeichnet das Braunvieh eine gute Gesundheit aus, aus diesem Grund ist es weltweit eine jener Rassen, die am langlebigsten ist. Geschätzt ist der sehr umgängliche Charakter.


Das Braunvieh ist bekannt für:

- Leistungssicherheit;
- höchste Inhaltsstoffe in Fett und Eiweiß;
- beste Käsereitauglichkeit der Milch durch hohen Kappa Casein B-Anteil;
- gute Persistenz;
- hohe Lebensleistung


Weitere Stärken des Braunviehs sind:

- Langlebigkeit; 
- Fundament – ein trockenes starkes Fundament mit dunkler Klaue ist wichtig für die Alpung und eine lange Lebensdauer; 
- Leichtkalbigkeit, die Zahl der Schwergeburten liegt 40% unter dem Durchschnitt der anderen Rassen;
- haltbare, gesunde Euter; 
- beste Hitzeresistenz; 
- Stoffwechselstabilität; 
- Umgänglichkeit macht das Braunvieh zu einem angenehmen Partner im Stall.

In Südtirol stehen 19.661 Braunviehkontrollkühe mit einer Durchschnittsleistung von 7.301 kg Milch mit 4,15 % Fett- und 3,56 % Eiweißanteil.